Anchor link to top of page

Familien und Familienpolitik in der Schweiz – Herausforderungen im Jahr 2040

Die Familienpolitik ist seit den 1990er-Jahren ein zunehmend bedeutungsvolles, vielfältiges und komplexes Politikfeld, das mobilisiert und polarisiert. Im Fokus steht die höhere Erwerbstätigkeit beider Eltern im Zusammenhang mit einer stärkeren Gleichstellung der Geschlechter. Hinzu kommt die volkswirtschaftliche Herausforderung des Fach- und Arbeitskräftemangels im Kontext der demografischen Entwicklung unseres Landes. Einfluss auf die Familienpolitik haben auch die steigende Zahl von Kindern, die in Einelternhaushalten aufwachsen, sowie die Kinder- und Familienarmut. Ebenfalls ein Einflussfaktor ist die wachsende Zahl von Kindern in Haushalten mit Migrationshintergrund mit den damit verbundenen Anforderungen an Integrationsleistungen. Ein breit diskutiertes Feld ist zudem das Familienrecht mit Abstammungs-, Ehe- und Erbrecht sowie die Besteuerung von Familien- und Einzelhaushalten.

Im vorliegenden Bericht liefern sechs Diskussionsbeiträge aus unterschiedlichen und auch innovativen Blickwinkeln neue Gedankenansätze zur Debatte, wie die schweizerische Familienpolitik in Zukunft gestaltet sein muss, um dem gesellschaftlichen Wandel und damit allen Familienkonfigurationen gerecht zu werden.

Der Bericht »Familien und Familienpolitik in der Schweiz – Herausforderungen im Jahr 2040« steht hier als Download zur Verfügung.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner