Transferworkshop: „Im Fokus: Partizipation und Co-Creation“
Donnerstag, 10. September 2020, 10.30 – 15.30 Uhr in Vorarlberg,
Montforthaus Feldkirch, Dachgalerie Montfortplatz 1, 6800 Feldkirch

Unter dem Titel „Partizipation und Co-Creation“ stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Büro für Zukunftsfragen, Projekte aus dem Verwaltungspreis mit dem Schwerpunkt Bürger:innenbeteiligung, auch unter Nutzung des digitalen Raumes, und neue Wege der Co-Creation vor. Die grundsätzliche Ausrichtung unserer Transfer-Workshops besteht aus kurzen Projektpräsentationen am Vormittag, die am Nachmittag in Austauschgruppen vertieft werden.

Vorarlberg zählt bezüglich Partizipation österreichweit zu den Vorreitern. Wir freuen uns daher, dass wir nach unserem letzten Transferworkshop in Graz, mit unserem 3. Workshop aus der Im-Fokus-Reihe nun in Feldkirch zu Gast sind. Ziel der Veranstaltung ist ein näheres Kennenlernen der vorgestellten Partizipationsprojekte sowie der Erfahrungsaustausch und die Vernetzung, auch zwischen den Verwaltungsebenen und den Bundesländern.

Folgende Projekte stehen diesmal im Mittelpunkt (Präsentation/vertiefende Diskussion/Austausch in Kleingruppen):

  • Aha plus – Anerkennung für engagierte Jugendliche  (Amt der Vorarlberger Landesregierung, Büro für Zukunftsfragen)
  • Bürgerräte Vorarlberg (Amt der Vorarlberger Landesregierung, Büro für Zukunftsfragen)
  •  Projektschmiede – co-kreative Projekte und soziale Innovation (Amt der Vorarlberger Landesregierung, Büro für Zukunftsfragen)
  • Projekt „FrageRaum Politik“ (aha – Jugendinfo Vorarlberg)
  • Mach mit! Es geht um uns! (Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Soziales/Fachbereich Behindertenhilfe)
  • Co-Creation-Plattform www.e3lab.at (Bundesministerium für Finanzen)
  • Die Strategische Umweltprüfung am „Runden Tisch“ (Stadt Wien, MA 48 – Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark, angefragt)
  •  Menschenrechtsstadt Wien (Menschenrechtsbüro der Stadt Wien) Blick über die Grenze: Ein Bericht über das Beteiligungsportal Baden-Württemberg/Deutschland

Weiters möchten wir neue Konzepte zur Partizipation sowohl von Bundes- als auch von Landesebene präsentieren.

Nähere Informationen zu den Projekten sowie zu den rund 500 bisher eingereichten Innovationsprojekten aus den Verwaltungspreisen finden Sie in unserer Datenbank unter: https://www.verwaltungspreis.gv.at/

Im Sinne der Nachhaltigkeit des Verwaltungspreises richtet sich die Austausch- und Vernetzungsveranstaltung an alle interessierten Verwaltungseinheiten sowie Vertreter:innen der Zivilgesellschaft.

Bitte um Anmeldung aller teilnehmenden Personen zur Veranstaltung bis zum 24. August 2020 unter: https://anmeldesystem.bmoeds.gv.at/verwaltungspreis-transferveranstaltung

Wir hoffen auf Ihr Interesse und freuen uns auf einen inspirierenden Austausch.